Kampffisch im Nano Aquarium (Betta Splendens)

Der Kampffisch gehört zu einem der schönsten Fische im gesamten Tierreich. Die Haltung eines Betta Splendens ist jedoch nicht ohne und man sollte sich vorher genauestens infomieren. In diesem Artikel geben wir viele wertvolle Informationen preis, um die Haltung eines KaFi im Nano Cube zu erleichtern. 

Nano Aquarium Kampffisch
Ein Betta Splendens. Bildquelle Wikipedia

Der Kampffisch kommt aus Südostasien und ist in fließenden Süßwasser zuhause. Die größten Verbreitungsgebiete sind Thailand, Bali, Vietnam und um Indonesien herum. Ihren Namen verdanken sie den Thais. Dort wurden die männlichen Bettas in Fischkämpfen eingesetzt. Der jahrhunderte andauernden Züchtung verdanken Aquaristiker, dass sich der Kampffisch als Aquarienfisch etablieren konnte. Heutzutage sind Kampffische bei Nano Aquaristikern sehr beliebt. Kampffische sind eine Bereicherung in der Nano Aquaristik. Was Sie alles zu diesem wunderschönen Wasserlebewesen wissen müssen, lesen Sie in diesem Artikel.

Die Entstehungsgeschichte der heute sogenannten „Kampffische“

Als Siamesen um die 1800er Jahre herum Bettas gesammelt und gezüchtet haben, hatten sie noch nicht im Sinn, dass es mal ein sehr beliebter Aquariumfisch werden wird. Kampffische wurden seinerzeit gezüchtet um sie an Fischkämpfen teilnehmen zu lassen und so die Kinder oder junge Erwachsene zu unterhalten.

Auch interessant: Guppys in der Nano Aquaristik

Uralten Aufzeichnungen zu Folge, sollen Kinder pro Stunde bis zu 50 Kampffische in Reisfeldern gesammelt haben nur um sie gegeneinander kämpfen zu lassen, bis der Dorf-Champion feststeht. Kampffische waren jedoch in der Vergangenheit kleiner und nicht so farbprächtig wie heute. Der Kampffisch der gewonnen haben soll, soll meistens der größere gewesen sein und die kleineren Fische waren somit unterlegen. Der Fisch der gewann, hatte Pause bis seine Wunden verheilt waren, nur um dann später wieder zum Einsatz  zu kommen.

Fischkämpfe und ihre lange Tradition

Betta Coccina
Betta Coccina Jambi Sumatra – Bildquelle: Wikipedia

Männliche Bettas wurden über viele Jahre hinweg gezüchtet, um ihre Gegner zu besiegen. Auch heute noch werden Fischwettkämpfe in Südostasien veranstaltet. Da immer und immer wieder das größere und somit stärkere Betta gewann, änderte sich im Laufe der Zeit die Farbe, Flossen und Größe der Fische. Die gezielte Züchtung und Paarung ist mutmaßlich verantwortlich für die heutige Farbpracht der Bettas.

Ende der 1800er Jahre wurden Betta Splendens nach Frankreich, Deutschland exportiert. Rund um 1910 herum wurden sie das erste mal in den U.S.A gesichtet. Durch die verschiedensten Varianten des Kampffisches wurden sie zunächst für eine andere Gattung gehalten und andere Namen wurden vergeben.

Heutzutage gehören Betta Splendens zu den populärsten Fischen in der Aquaristik. In Malaysia und Singapore gibt es große Züchtungseinrichtungen.

Der siamesische Kampffisch: eine traumhafte Schönheit im Nano Aquarium

Betta Splendens gehört zu den farbintensivsten und schönsten Fischen in der Aquarienhaltung. Die häufig kräftig rot oder blau gefärbten Männchen eignen sich nur für die Einzelhaltung und beanspruchen somit viel Platz, da sie ein gesamtes Aquarium für sich benötigen. Fans dieser Fischart nennen den Kampffisch liebevoll Kafi und stören sich nicht an der starken Revierbildung und der Tatsache, dass besonders kampflustige Exemplare selbst ihr eigenes Spiegelbild angreifen. Bis auf den revierbildenden Charakter haben Kampffische keine besonderen Anforderungen an ihre Haltung und sind damit auch gute Anfängertiere.

Nano Aquarium Tipps

Allgemeine Informationen über Betta Splendens

Kampffisch im Nano CubeIn seiner Heimat wurde der Fisch speziell für Schau- und Wettkämpfe gezüchtet. Hier ist er ein Aquarienfisch, der vor allem durch seine Schönheit auffällt und sich wachsender Beliebtheit erfreut. Im Fachhandel finden Sie vorwiegend Zuchtformen, während der ursprüngliche wildlebende Kampffisch kaum einen Weg in den Aquaristik-Handel oder auf Fischbörsen findet. Weist Betta Splendens eine sehr intensive Färbung auf und verfügt über schleierförmige Flossen, können Sie von einer Zuchtform ausgehen und sich an den hier aufgeführten Informationen orientieren. Während die eher blassen und unscheinbaren Weibchen in kleinen Gruppen gehalten werden, möchte ein Männchen sein Revier allein bewohnen.

Der Kafi erreicht eine Adultgröße von 7 Zentimetern und wird bei guter Pflege bis zu 4 Jahren alt. Wenn Sie die Bedingungen zur tiergerechten Haltung schaffen, den Kampffisch entsprechend seiner Anforderungen ernähren und für einen optimalen Lebensraum sorgen, dürfen Sie sich über das hohe Alter dieser Tiere freuen und Betta Splendens lange bei sich beheimaten. Kampffische sind Labyrinthfische, die zur Atmung an die Oberfläche kommen und Sauerstoff aus der Luft aufnehmen. Schwimmpflanzen mit flächendeckendem Wuchs sollten Sie daher besser vermeiden, da diese dem Kampffisch sprichwörtlich die Luft zum atmen nehmen.

Fakten zur Haltung von Kampffischen

Betta SplendensBei 26°C Wassertemperatur, einem Wasservolumen von mindestens 30 bis 54 Litern und einem pH-Wert zwischen 5 und 7 fühlt sich der Kafi wohl. Kampffische eignen sich für die Nano-Aquaristik und benötigen so nur wenig Platz, was im Bezug auf die Einzelhaltung im Becken durchaus von Vorteil ist. Was spricht für ein Nano-Becken und warum ist die Haltung in einem kleineren Lebensraum optimal? Da es sich beim Kampffisch um einen stark revierverteidigenden Wasserbewohner handelt, steht Betta Splendens praktisch dauerhaft unter Stress. Je größer das Aquarium ist, umso mehr Revier wird verteidigt und umso höher steigt der Stresspegel des Tieres.

Tipp: Stellen Sie zwei Kampffischbecken nie in Sichtweite gegenüber, da beide Tiere aufgrund ihrer natürlichen Aggressivität unter konstantem Stress stehen und darauf mit einer verkürzten Lebenserwartung reagieren. Die Haltung ist ansonsten recht einfach, da ein gutes Kontingent an Pflanzen als Versteckmöglichkeit, eine Beleuchtung und ein Heizstab den idealen Lebensraum erzeugen. Der Bodengrund ist am besten fein und besteht aus Sand oder sehr feinem Kies. Da Kampffische gerne springen, sollte das Becken unbedingt mit einem Deckel verschlossen sein.

Wissenswertes zur Ernährung eines Betta Splendens

Kampffisch grau gelbKampffische sind Fleischfresser und sollten entsprechend ernährt werden. Ein abwechslungsreicher Speiseplan mit Lebendfutter und Trockenfutter auf tierischer Basis hat sich in der Aquarienhaltung bewährt. Mückenlarven werden von Betta Splendens bevorzugt, sollten aber nur in kleiner Menge verfüttert werden. Auf dem Aquarienboden aufkommende und nicht verwertete Futterreste fördern die Wasserverschmutzung und können bei Kampffischen zur Pilzerkrankung führen. Frostfutter ist ebenfalls eine gute Alternative zur Ernährung mit lebenden Larven und wird von den meisten Vertretern der Gattung sehr gerne genommen. Skeptisch stehen Kampffische Pellets oder Flockenfutter gegenüber, auch wenn es in seinem Nährstoffgehalt am Lebendfutter orientiert ist. Bei einem Fleischfresser sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie nicht nur tote Nahrung, sondern auch gelegentlich einen noch lebenden Leckerbissen anbieten sollten.

Bepflanzung im Kampfisch Becken

Kampffisch rotBeim Pflanzenkauf und der Gestaltung des Beckens können Sie sich austoben und Ihrer kreativen Ader freien Lauf lassen. Denn: ein Kampffisch versteckt sich gerne und freut sich über ein undurchdringliches Labyrinth, das Sie mit Wasserpflanzen auf dem gesamten Boden schaffen. Damit Sie den Bewohner des Aquariums dennoch gelegentlich zu Gesicht bekommen, orientieren Sie sich vor allem auf eine dichte Hintergrund- und Bodenbepflanzung, während Sie den vorderen Teil des Aquariums aussparen.

Auch interessant: Nano Aquarium Fischarten

Da die Tiere zu Stress neigen, sind Verstecke im Betta Splendens Aquarium wichtig und senken den Stresspegel nachhaltig. Sie haben große gestalterische Freiheit und dürfen sich über ein dicht begrüntes kleines Aquarium freuen. In der Aquarienhaltung von Kafis hat sich gezeigt, das naturnahe Lebensräume für ein höheres Alter sorgen und dem Tier die Bedingungen schaffen, in denen es sich wohlfühlt und gesundbleibt.


Nano Aquarium einrichtenFazit: Auch wenn der Kampffisch in seiner Haltung keine größeren Ansprüche stellt und mit wenig Platz zufrieden ist, sollten Sie vor der Anschaffung einige Faktoren bedenken. Der Fisch bevorzugt die leichte Dämmerung, die sich wiederum negativ auf das Wachstum der Pflanzen auswirkt. Da er Verstecke benötigt, müssen Sie Wasserpflanzen mit einem geringen Lichtbedarf wählen und so für einen naturnahen Lebensraum sorgen. Die Lebendfütterung ist ein wichtiger Bestandteil für die Gesunderhaltung und sollte bei Betta Splendens im Vordergrund stehen.

Schreibe einen Kommentar

*